Wenn Rollstuhlfaherer reisen…

Samstag, morgen. Caro & Peter kommen, also raus aus dem Bett, Sohn geschnappt und ab ins Auto Richtung Flughafen TXL. Und das alles in Rekordzeit! Die beiden kommen mit DBA 7042 aus Düsseldorf. Gate 17 steht auf dem Bildschirm in der Ankunftshalle. Also einmal ums Rondell, Sohn im Schlepptau. Und dann warten wir.

Drei Flugzeuge kommen gleichzeitig an – ein Menschengedränge ist das. Und wo bleiben Caro & Peter? Nachdem die drei Flugzeuge fast alle entladen sind, sehe ich sie endlich! Die beiden mussten im Flugzeug sitzen bleiben. Schließlich sitzt Peter im Rollstuhl, und die Rollifahrer kommen bei der DBA wohl zuletzt an die Reihe.

Egal, nachdem das Söhnchen, Caro & Peter, der Rollstuhl und das umfangreiche Gepäck im Passat verstaut sind, geht es ab zum Hotel. Die liebe Verwandschaft will unabhängig bleiben und hat sich diesmal ein behindertengerechtes Hotel ausgesucht. Die misstrauische Caro hat vorher angerufen und sich erkundigt. Da kann ja nichts schiefgehen. Als wir ankommen, der erste Hammer. Das Zimmer ist noch nicht fertig. Na ja, kann passieren, denke ich, und 10:00h ist vielleicht wirklich etwas früh. Wir sollen um 13:00h wiederkommen. Das gibt uns Gelegenheit für ein ausgiebiges gemeinsames Frühstück!! Um 13:30h sind wir wieder am Hotel. Söhnchen ist müde – der muss ins Bett und ich könnte auch noch eine Mütze Schlaf gebrauchen. Also verabschiede ich mich schnell. Schon am Mittwoch wollen wir uns ja schon wiedersehen. Peter wird 40. Also kochen wir was schönes.

Als der kleine eine viertelstunde später am einschafen ist, klingelt das Telefon. Caro ist dran. Peter kommt mit seinem Rolli nicht ins Bad. Keine Chance – die Tür ist einfach zu schmal.

Video-Kommentar von Caro & Peter:

Von wegen Behindertengerecht!

Nach einer halben Stunde intensiver Recherche und viel aufgeregtem Hin- und Her, zieht die ganze Baggage – diesemal sans Söhnchen – ins neue Marriott Courtyard in Berlin Mitte. 25 behindertengerechte Zimmer haben die. Alles tiptop! Also Rollifahrer hier könnt ihr in Berlin glücklich werden.

Video-Link:

0 comments on “Wenn Rollstuhlfaherer reisen…Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.