BioBricks

BioBricks – Bausteine des Lebens

BioBricks – Bausteine des Lebens
Sendedatum: 17.01.2013, um 20:15h auf 3sat
Wer in dieser Wochen den SPIEGEL aufmerksam gelesen hat, dem wird womöglich ein Interview mit dem amerikanischen Biologen und Genetiker George Church aufgefallen sein. Wer George Church zum Thema „Synthetische Biologie“ sehen möchte, der mag sich am nächsten Donnerstag, den 17. Januar, um 20:15h meine Dokumentation „BioBricks – Bausteine des Lebens anschauen.
Seit 2003 treffen sich jedes Jahr Studententeams aus aller Welt, um sich gegenseitig bei der Erschaffung künstlicher Lebewesen zu übertrumpfen. Jede Forschergruppe, die beim vom „MIT“ (Massachusetts Institute of Technology) in Cambridge initiierten Wettbewerb „iGEM“ (International Genetically Engineered Machine Competiton) mitmacht, bekommt zum Start eine Auswahl von Genschnipseln – Biobricks – aus einem Biobaukasten. Im Gegenzug schicken die Studenten jeden Bauklotz, den sie selbst herstellen, zurück ans MIT und errichten auf diese Weise gemeinsam einen riesigen Katalog aus Biobausteinen.
Mit diesen Methoden könnten sie im nächsten Schritt längst ausgestorbene Spezien wieder zum Leben erwecken – auch den Neandertaler? Was heute ethisch nicht vertretbar ist, mag morgen bereits Normalität sein. Denn mittlerweile wird synthetische Biologie längst nicht nur in den Laboren der Universitäten praktiziert. Immer häufiger organisieren sich Biohacker in kleinen Gruppen, die für wenig Geld an lebenden Organismen Dinge ausprobieren möchten.

Weil die Handhabung der synthetischen Biologie immer modularer und damit einfacher wird, verspricht die Zukunft maßgeschneiderte Organismen zur Lösung vorhandener Probleme wie zum Beispiel die Reinigung von pharmazeutischen Rückständen aus den Abwässer. Mit dieser Idee bewirbt sich eine Gruppe Bielefelder Studenten beim iGEM.

2 comments on “BioBricks – Bausteine des LebensAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.